HANNES SCHNEIDER BAR

Die Rolle des Arlbergs als Wiege des Skilaufs ist eng mit dem Namen Hannes Schneider verbunden, der 1890 in Stuben geboren wurde. Er gründete und leitete die Skischule in St. Anton und ist der Erfinder der als Arlbergschule bekannten Lehrmethode mit „Arlberghocke“ und Stemm-Kristiania.

In den 1930er Jahren wurde er durch die Skifilme von Arnold Fanck weltberühmt. Legendär ist „Der weiße Rausch“, der 1931 am Arlberg gedreht wurde. Der Film begeistert nach wie vor mit seinen imposanten Aufnahmen mit den besten Skiläufern der damaligen Zeit.

Auf dem Weg von der Piste ins APRÈS POST HOTEL begegnen Sie der Bronzeskulptur des Vorarlberger Künstlers Udo Rabersteiner, die Hannes Schneider in typischer Pose darstellt. An der HANNES SCHNEIDER BAR steht neben Klassikern und Trendsettern natürlich auch ein „Hannes“ auf der Getränkekarte.